die Sängerin

Singen macht Spaß, Singen ist das Spiel auf dem Instrument, das ich in meinem Hals mit mir herumtrage. Und dann noch der Text ... Singen kann jedeR. Wir wachsen an unseren Aufgaben und Herausforderungen ...

a cappella

Meine Idealvorstellung vom Singen war seit ich denken kann der Ensemblegesang. Die erste Profi-Gruppe, bei der ich mitmachen durfte, war das "OdiLa", das Orlando di Lasso Ensemble. Heutzutage singe ich gelegentlich bei Weser-Renaissance und Cantus Cölln als Gast. Meine A-Cappella-Heimat ist seit 1990 das Gesualdo Consort Amsterdam, das in letzter Zeit vor allem mit der Sweelinck-Gesamtaufnahme von sich hören macht.

Oratorium

Oratorien singe ich gerne mit Originalklang-Orchester. Zu meinem Repertoire gehören neben den bekannten und unbekannteren Barock-Passionen und -Messen auch viele Werke der Frühklassik und solche jüngeren Datums.

Kleine Auswahl:
Brockes-Passion von Händel
Die Israeliten in der Wüste von C.P.E. Bach
c-Moll Messe von Mozart
Requiem von Duruflé


Movimento

Die Begegnung mit Veronika Skuplik und Christoph Lehmann hatte die Gründung von Movimento zu Folge. Von den Ergebnissen können Sie sich hier ein Bild machen.
 

Lieder

Mit Matthias Rother an der Gitarre musizierte ich 2004 bis 2012 gerne italienisches, spanisches und deutsches Repertoire.
Beim Nachtprogramm mit elisabethanischen Lutesongs begleitet mich Michael Freimuth, der auf der Movimento-Hammerschmidt-CD zu hören ist.
Weiter verbindet mich eine angenehme Zusammenarbeit mit Lee Santana.
Klavierlieder trage ich gerne mit Anne-Kathrein Jordan, Annie Gicquel und Wolfgang Döberlein vor. Das nächste Liederprojekt wird die Uraufführung vom "Rondell Blaue Veilchen" von Rainer Pezolt sein. Ein 7-teiliger Liederzyklus nach Texten von Heinrich Heine.